Kroatien Blog| Urlaub Reisen Ferienwohnungen

Kroatien – Ferienwohnungen – Kultur – Musik – Politik – Urlaub – Veranstaltungen – Wirtschaft und mehr

Archive for November, 2008

Stromtarife Kroatien

Posted by admin on 30th November 2008

Hier haben wir für Sie die aktuellen Strompreise recherchiert :)

Tarifübersicht HEP für Stromversorgung
Stand vom 01.07.2008

Quelle: Hrvatska Elektroprivreda


Nutzer-typ

Tarif-

modell

Tarifelement

Arbeitsenergie

Arbeits-kraft

Über-ver-brauch

Grund-preise

JT

VT

NT

 

 

 

[kn/
kWh]

[kn/
kWh]

[kn/
kWh]

[kn/
kW]

[kn/
kvarh]

[kn/
mj]

Tarifpreise

Hoch-

spannung

Firmen

Weiss

-

0,34

0,17

44,99

0,15

106,00

Mittlere

Spannung

Firmen

Weiss

-

0,45

0,23

58,39

0,15

106,00

Niedrige Spannung

Firmen

Blau

0,71

-

-

-

0,15

65,00

Weiss

-

0,75

0,38

-

0,15

65,00

Rot

-

0,52

0,26

70,97

0,15

65,00

Orange

1,02

-

-

-

-

-

Gelb

0,58

-

-

-

-

31,50

 

 

 

 

 

 

Niedrige

Spannung

Privat*

Blau

0,71

-

-

-

-

16,00

(0,87)

(19,52)

Weiss

-

0,75

0,38

-

-

16,00

(0,92)

(0,46)

(19,52)

Orange

0,93

-

-

-

-

-

(1,13)

Schwarz

0,31

-

-

-

-

5,40

(0,38)

(6,59)

Anmerkung: * Beträge in Klammern sind Bruttopreise (inkl. gesetzl. Umsatzsteuer)
Überblick über die Tarifzeiten bei Firmen:

  • Winterzeit: VT od 07-21 Uhr, NT od 21-07 Uhr
  • Sommerzeit: VT od 08-22 Uhr, NT od 22-08 Uhr

Posted in Allgemein | 2 Comments »

Kroatisches Inselprodukt

Posted by admin on 29th November 2008


Auf der Insel Brijuni wurde die feierliche Auszeichnung von 57 Produkten als „Kroatisches Inselprodukt” an 18 Produzenten mit Sitz auf einer der kroatischen Inseln überreicht. Das Label wurde im Jahr 2007 vom Ministerium für Meer, Verkehr und Infrastruktur ins Leben gerufen, damit die Unternehmen auf den kroatischen Inseln sich mit einem eigenen Brand visuell und qualitativ von den anderen Produkten abheben können.Es werden Produkte mit traditionellen Produktionsmethoden auf Inseln, Innovationen und mit messbarer Qualität ausgezeichnet. Die Herstellung ist in der Regel limitiert, da die Wertstoffe nur in begrenztem Umfang auf den Inseln zur Verfügung stehen.

Posted in Allgemein | No Comments »

Themenüberblick Geschichte

Posted by admin on 27th November 2008

Die kroatische Geschichte des jungen Staates ist nicht nur geprägt von den Anfangsjahren der Gründung der Republik Kroatien, sondern reicht auch viele Jahrhunderte zurück.

Hier haben wir für Sie einige Themen auch auf unserem Partner Blog Kroatien News zusammengestellt und hoffen diese auch noch zu erweitern.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Posted in Geschichte | No Comments »

UHPA gegen Reduzierung der Beiträge für die kroatische Touristik Gemeinschaft

Posted by admin on 26th November 2008

Die Vereinigung kroatischer Reiseagenturen (UHPA) wies die Forderungen der kroatischen Arbeitgebervereinigung (HUP) zurück, die Beiträge für die kroatische Touristik Gemeinschaft HTZ um 25% zu senken. Dies sei zu dem Zeitpunkt genau der falsche Schritt und kontraproduktiv.Die kroatische Touristik ist ein entscheidender Faktor der Wirtschaft und ist sehr verflochten mit den anderen Wirtschaftssektoren im Land.

Mit einer Kürzung der Beiträge für die HTZ würden die in der aktuellen Krisensituation benötigten Mittel dringend für Marketingaktionen und sonstige Maßnahmen zur Stabilisierung der kroatischen Touristik benötigt.

Im Jahr 2007 betrugen die Ausgaben für die HTZ, die kroatische Gewerbekammer (HGK) und die kroatischen Wälder (Hrvatske šume) etwas über 1 Milliarde kuna (HRK). Im Jahr 2002 waren die Ausgaben für die Pflichtbeiträge der Touristik Branche bei lediglich etwas über 620 Millionen (HRK).

Das wäre sicherlich eine Entlastung der Unternehmen, doch in der aktuellen Zeit sollten ausreichend Mittel für Marketingzwecke verfügbar sein, damit ein gutes Ergebnis in 2009 erzielt werden kann. Eine Senkung der Beiträge hätte in guten Zeiten vorgenommen werden müssen, da durch steigende Gewinne eventuelle Mindereinnahmen durch höhere Erträge kompensiert werden können. Dafür ist es jetzt allerdings zu spät.

Quelle: Hina

Posted in Wirtschaft | No Comments »

Kaufkraftverlust in Kroatien

Posted by admin on 25th November 2008


Die Kaufkraft in Kroatien ist im Vergleich mit den Staaten der Europäischen Union (EU) und den restlichen Staaten Europas auf Rang 30. von insgesamt 41. Staaten. Das sind die Ergebnisse einer Analyse des Marktforschungsinstitutes GfK GEO Marketing.Nach den neuesten Analysen steht jedem Kroaten ein Nettogehalt von € 4.763 zur Verfügung, demgegenüber steht ein Nettoeinkommen von € 12.500 durchschnittlich für ganz Europa. Der Nachholbedarf ist sehr groß und zeigt noch viele Defizite. Im Jahr 2006 konnte Kroatien einen Rang 27. erzielen, was gleichzeitig auch das beste Ergebnis war.

Lichtenstein ist mit einem Nettoeinkommen in Höhe von € 44.851 am reichsten und Moldawien mit einem Betrag von € 788 am ärmsten.

Quelle: Hina

Posted in Wirtschaft | No Comments »

Rubrik Essen & Trinken

Posted by admin on 24th November 2008

Wissenswertes zum Thema Essen & Trinken finden  Sie auch auf unserem Partnerblog Kroatien News. Denn Kroatien ist nicht nur ein fantastisches Urlaubsland sondern auch ein Land mit einer fantastischen vielartigen Küche.

Lesen  Sie hier mehr über Essen & Trinken in Kroatien

Posted in Essen & Trinken | No Comments »

Serbien wegen Völkermord angeklagt

Posted by admin on 23rd November 2008

Vor einigen Tagen wurden in einigen kroatischen und auch deutschen Medien über die Zulassung der Klage Kroatiens gegen Serbien berichtet. Damit werden die während des kroatischen Unabhängigkeitskrieges begangenen Verbrechen eines Staates zusätzlich zu den bereits laufenden und abgschlossenen Verfahren gegen Einzelpersonen wie z.B. Milošević und Karadžić aufgearbeitet.

Nachdem der Konflikt bereits einige Jahre zurückliegt und die Debatten mittlerweile nicht mehr so  emotional wie in der Vergangenheit geführt werden ist eine Aufarbeitung vor Gericht eine gute Sache. Das begannene Unrecht und das Leid zahlreicher Menschen, die ihre Liebsten, Familienangehörige, Freunde und Nachbarn verloren haben kann man leider nicht ungeschehen beziehungsweise rückgängig machen.

Die Opfer werden ihre Trauer, Wunden und Schmerzen bis an ihr Lebensende in sich tragen und dieser Konflikt wird in ihren Herzen und Seelen weiterleben. Aus diesem Grunde müssen die Nachfolgenden Generationen immer wieder an diese Zeit erinnert werden, damit dieser grauenhafte Krieg nicht mehr passiert.

Schuldzuweisungen von allen Seiten sollten nicht pauschalisiert werden, da keine einzige Volksgruppe einen Krieg wollte. Leider ist es wieder einer kleinen Kaste von Machthungrigen und populistischen Politikern gelungen die Massen bedingungslos hinter sich zu versammeln und viele Menschen dabei ins Verderben zu stürzen. Profitiert haben nur wenige – verlierer gibt es viele. Diese fragen sich heute immer wieder zurecht warum? Leider gibt es auf diese Frage nur wenig antworten, denn viele die etwas wissen sind nicht mehr am Leben. Die wenigen die noch leben wollen in dem Bezug lieber nicht gefragt werden.

Hier noch ein Beitrag von Tina auf Ihrem Blog zu  dem Thema und zur Klage Serbiens gegen Kroatien ebenfalls von Tina

Posted in Politik | No Comments »

Wirtschaftsforum in Ohrid

Posted by admin on 22nd November 2008


In Ohrid fand das 5. regionale Wirtschaftsforum statt, an dem die Präsidenten der Staaten Südosteuropas teilnahmen. Das Thema des Forums war „Konkurrenten und Partner auf dem Weg in die Europäische Union". Themenbestimmend war auch die aktuelle Finanzkrise und die Auswirkungen auf die jeweiligen Kredit- und Finanzmärkte.
Der Schirmherr der diesjährigen Konferenz war der mazedonische Präsident Branko Crvenkovski. Unter den Teilnehmeern waren die Präsidenten von Kroatien Stjepan Mesić, Montenegro Filip Vujanović, Bulgarien Georgi Parvanov, Albaniens Bamir Topi und der Vorsitzende des Präsidiums Bosniens und Herzegovina Nebojša Radmanović.
Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Präsidenten des Forums Marin Ivanišević, welcher hervorhob, dass die Region sich über die Auswirkungen der globalen Krise auf ihre Volkswirtschaften gedanken machen sollte und welche Maßnahmen und Anstrengungen gemeinsam auf den Weg gebracht werden könnten, um diese für die einzelnen Volkswirtschaft abmildern zu können.

Posted in Allgemein | No Comments »

Wer verdient am meisten?

Posted by admin on 21st November 2008


Nach den neusten Analysen des größten kroatischen Jobportals Moj posao sind die Informatischen Ingenieurberufe die am besten bezahltesten in Kroatien. Frauen hingegen haben immer noch ein um 23% niedrigeres Gehalt als Männer in vergleichbaren Positionen und mehr als die Hälfte aller Arbeitnehmer erhält selten oder nie eine Gehaltserhöhung. Am häufigsten werden Mitarbeiter mit einem Mobilfunktelefon als Firmengratifikation zusätzlich motiviert.Unternehmen aus dem Flug- und Transportgewerbe und der Pharmaindustrie bezahlen ihre Mitarbeiter jeweils mit 40% bzw. 36% über dem Durchschnitt.

Am schlechtesten bezahlt sind Mitarbeiter aus dem Bereich Sicherheitsdienste und Einzelhandel mit jeweils 26% bzw. 25% unter dem Durchschnitt.

Männer erhalten bei Berufsstart ein um 10% höheres Gehalt als ihre weiblichen Kollegen.

Die Regionen mit den niedrigsten Einkommen sind Bjelovarsko-bilogorska županija( 15,9% unterhalb des Durchschnitts), gefolgt von Brodsko-posavska županija (15,6%), sowie Vukovarsko-srijemska županija (14,7%).

In Zagreb werden die höchsten Löhne mit 21,1% über dem Durchschnitt bezahlt.

Auch die Qualifikation der Kandidaten bzw. Arbeitnehmer entscheidet über die Höhe des Einkommens. Arbeitnehmer mit Universitätsabschluss haben ein um 50 höheres Gehalt als Arbeitnehmer mit mittlerem Bildungsniveau (in Kroatien SSS). Magister oder Doktoranten haben um ca. 95% höhere Bezüge. Absolventen mit MBA Abschluss kommen mit Bezügen von mehr als 130% über dem Durchschnitt weg.

Posted in Jobs | No Comments »

Vertrauen der Bürger in den öffentlichen Dienst

Posted by admin on 20th November 2008


Nach einer aktuellen Umfrage der Agentur Heraklea haben kroatische Bürger die sich telefonisch oder per Mail an eine Behörde wenden nicht den Eindruck, dass Ihnen die Staatsbediensteten helfen wollen. Untersucht wurden das kroatische Amt für Arbeit, das Finanzministerium, das Wirtschaftsministerium, das Innenministerium und das Amt für Gesundheit (Krankenkasse). Hierzu wurden von so Genannten Testkäufern 68 e-Mails und 82 Telefonate an die Behörden gerichtet.Auf elektronischem Wege waren die Antworten innerhalb von 2 Minuten bis hin zu 15 Stunden. Es gab keine e-Mail bei der die Testperson das gefühl hatte sein Anliegen nicht beantwortet bekommen zu haben. Einige Ministerien signieren bzw. unterzeichnen Ihre Antworten mit dem jeweiligen Mitarbeiter.

Die Telefonate waren jedoch nicht zufriedenstellend. In vielen Fällen konnte einem nicht weitergeholfen werden oder man wurde zur falschen Stelle verwiesen. Zahlreiche Ministerien haben sich nicht einmal mit Namen gemeldet so dass der Anrufer nicht wusste wo er gelandet ist und auf häufige Rückfrage nach dem Namen oder mit wem man spricht, bekam man häufig keinen Namen genannt mit dem Hinweis: „Das ist nicht wichtig” oder „Das ist geheim”.

Insgeamt war die Telefonische Erreichbarkeit der Behörden eher schlecht, da sie erst nach 3 Versuchen erreichbar waren. Am schlechtesten schnitt das Amt für Gesundheit mit durchschnittlich fast 6 Versuchen ab.

Quelle: Hina

Posted in Allgemein | No Comments »