Kroatien Blog| Urlaub Reisen Ferienwohnungen

Kroatien – Ferienwohnungen – Kultur – Musik – Politik – Urlaub – Veranstaltungen – Wirtschaft und mehr

Archive for February, 2011

Das Land der tausend Inseln

Posted by kroatienblog on 27th February 2011

Aufgrund der zahlreichen Inseln und Felsen im Meer wird Kroatien nicht zu Unrecht „das Land der tausend Inseln“ genannt. Istrien, ist die größte Halbinsel an der Adria und wird auch noch als „Terra magica“, zauberhaftes Land bezeichnet.
Das wunderschöne Land bietet eine Vielfalt an Inseln, Halbinseln, Stränden und Buchten. Gerade die unberührte Natur macht die kroatische Küste so besonders, somit ist es nicht erstaunlich, dass die Küste zu den beliebtesten Segelrevieren der Welt gehört.

Das „Land der tausend Inseln“ hat genaugenommen 1185 Inseln und deshalb ist es ein Paradies für Nautiker. 652 Inseln sind nicht bewohnt, wobei 47 Inseln bewohnt werden und hinzu kommen noch 78 Riffe und 389 Felsen. Jede Insel unterscheidet sich von der anderen und hat ihre eigene Geschichte.

Der erste Besuch der Adriaküste stellt eine Reise ins Unbekannte dar. Jeder weitere Besuch, ist eine Rückkehr zu den bekannten Schönheiten dieses Landes. Das Land ist immer „anders“ schön und immer wieder faszinierend. Zu den wohl schönsten und meistbesuchten Inseln zählen: Der Nationalpark Brijuni (eine kleine Inselgruppe an der kroatischen Adria), Krk, Cres, Lošinj, Susak, Rab, Pag, Silba, Ugljan, Pašman, Dugi otok, Brac, Hvar, Pelješac, Korčula und Mljet.
Die Insel Krk gehört zu den Inseln auch wenn sie mit einer Brücke mit der Küste verbunden ist. Sie wird auch die „grüne Insel“ genannt und bietet Ruhe weit weg vom Alltagsstress.

Cres und Lošinj – sind es eigentlich zwei Inseln oder nur eine? Früher waren diese beiden Inseln durch einen Kanal getrennt, der von den Römern gegraben wurde. Heute sind sie durch eine Brücke verbunden.
Unter den 1185 Inseln, die aus festen und spitzen Steinen und eine Handvoll Erde bestehen, gibt es eine Insel, die vollkommen aus Sand besteht, die Insel Susak. Gerade diese 20 Millionen Kubikmeter Sand geben dem autohtonen Wein einen besonderen Geschmack.

Die Insel Rab befindet sich in der Kvarner Bucht. Sie ist reich an mediterranen Gewächsen und Sandstränden. Seit 1889. ist die Insel ein bekannter Bade- und Kurort.
Auf der Insel Pag gibt es reichlich Olivenplantagen und Meersalz, dass dort gewonnen wird. Die Insel ist auch durch eine besondere Spitze, die „Paška Čipka” und Käse (Paški sir) bekannt.

Posted in Reiseziele | No Comments »

Internationaler Tag der Reiseleiter

Posted by kroatienblog on 23rd February 2011

Am 21. Februar wurde weltweit der internationale Tag der Reiseleiter und Fremdenführer gefeiert.
Das erste Mal wurde er im Jahr 1990 anlässlich des Engagement von der „The World Federation of Tourist Guide Associations“ gefeiert.

In Kroatien wurden an diesem Tag kostenlose Reistouren angeboten und in der Stadt Rijeka, in welcher zurzeit der Karneval stattfindet, waren die Reiseleiter sogar kostümiert unterwegs. Zur Karnevals – bzw. Faschingszeit nutzen die Bewohner der Stadt jede Gelegenheit, ihre Kostüme anzuziehen.

Andere Städte in Kroatien haben viele kostenlose Touren für Touristen aber auch Einheimische organisiert. Die Reiseleiter haben es nicht immer leicht und deswegen ist es auch angebracht einen Tag zu Ehren der Reiseleiter zu haben. Da auch Einheimische an diesem Tag die Gelegenheit bekommen haben, an einer Tour teilzunehmen, hatten sie die Möglichkeit, kostenlos Teile ihrer Stadt besser kennzulernen.
Wie es jedes Jahr der Fall ist, haben auch dieses Jahr viele Einheimische diese Aktion begrüßt und sich gefreut mitmachen zu können.

Posted in Touristik | No Comments »

Nikola Tesla – ein Genie aus Kroatien

Posted by kroatienblog on 20th February 2011

Welchem Erfinder haben wir den Strom zu verdanken? Die Antwort lautet Nikola Tesla.

Dieser wurde am 10. Juli 1856 in Smiljan (Kroatien) geboren. Er wuchs in der kroatischen Region Lika auf, wo er zunächst das Gymnasium besuchte, um später nach Karlovac zu wechseln. In den Jahren von 1876 bis 1878 hat er Ausbildungen an der Technischen Hochschule in Graz, der Universität in Prag und Budapest angefangen, aber alle drei abgebrochen. Einige Jahre darauf zog er nach Paris, um 1884 nach New York zu gehen und bei Edison zu arbeiten.

Als Erfinder, feilte er an vielen Ideen und gilt heute als Vater der Stromversorgung, da er den Wechselstrom entwickelt hat. Seine weiteren Verdienste sind: der Wechselstrom-Motor, die Tesla-Spule, die Funktechnik, die Hochfrequenzlampe, die Scheibenläuferturbine und andere.

Nikola Tesla hat mit seiner Arbeit viel zum Bereich der elektromagnetischen Energieübertragung beigetragen und gilt daher als bemerkenswerte Erfinder und Elektroingenieur. In seinem Geburtsort befindet sich das Tesla-Museum, welches man besuche sollte, falls man in der Nähe ist, da dieses Gebiet neben dem Museum auch durch seine schöne Landschaft besticht.

Posted in Land & Leute | No Comments »

Sandstrände in Kroatien

Posted by kroatienblog on 16th February 2011

Kroatien ist ein wunderschönes Land, für viele sogar die ideale Urlaubsdestination. Kroatien verfügt über eine Vielzahl an atemberaubenden Stränden, wie z. B. auf den Inseln Krk, Rab oder Cres. Aber auch die Strände bei Omiš oder der Insel Korčula sind nicht zu vernachlässigen.

Obwohl Kroatien meistens Kiesstrände zu bieten hat, gibt es einige bezaubernde Sandstrände in Kroatien. Die bekanntesten Sandstrände Kroatiens sind vor allem die in Baška und in der Gegend von Vrbnik auf der Insel Krk, die in Lopar auf der Insel Rab und die in Nin und Omiš.

Der Strand in Omiš ist ein wunderschöner Sandstrand in Kroatien der sogar einen ganzen Kilometer lang ist. Der Strand ist auf eine interessante Art und Weise entstanden. Unter dem Einfluss des Flusses Cetina entstand dieses Prachtexemplar und zählt zu einem der der schönsten Abschnitte der Adriaküste.

Falls sich jemand nach ein wenig Erholung sehnt, sollte er auf jeden Fall die Insel Krk besuchen, denn dort hat jeder die Gelegenheit in das kristallklare Meer einzutauchen und die Sandstrände dieser herrlichen Gegend zu genießen.

Posted in Touristik | No Comments »

Das Museum der gebrochenen Beziehungen stammt aus Kroatien

Posted by kroatienblog on 13th February 2011

Das Museum der gebrochenen Beziehungen auch bekannter unter dem englischen Namen: Museum of Broken Relationships, ist weltweit bekannt und hatte auch kürzlich wieder eine Ausstellung in Berlin.
Diese weltbekannte Ausstellung wurde von zwei kroatischen Künstlern erdacht. Die brillante Idee hatten Olinka Višitca und Dražen Grubišić nachdem die beiden selbst nicht wussten, was sie mit den vielen Dingen aus ihrer Ex-Beziehung machen sollten. Um diese kostbaren Erinnerungen nicht wegzuwerfen, haben sie davon eine Ausstellung organisiert, die mit der Zeit immer bekannter und mit den Stiftungen, umfangreicher wurde.

Man kann bei dieser Ausstellung wirklich alles sehen, von alten Geschenken, SMS, Photos, Teddybären bis zu Handschellen, oder noch außergewöhnlichere Erinnerungsstücke wie z. B. Brautkleider. Hinter jedem dieser Ausstellungsstücke verbirgt sich eine sehr interessante Geschichte über gebrochene Herzen.

Somit kann man sehen, wie andere mit ihren gescheiterten Beziehungen umgegangen sind und wenn man möchte, selbst etwas stiften. Die Ausstellung geht sehr oft auf Tour, jedoch kann man das Museum in Zagreb jederzeit besuchen und dort die Ausstellung bewundern.

Posted in Kunst & Kultur | No Comments »

Rynair kommt nach Krk

Posted by kroatienblog on 10th February 2011

Dass die Insel Krk in Kroatien über einen internationalen Flughafen verfügt, ist fast jedem bekannt, aber dass es schon ab dem 4. Februar 2011 Billigflüge nach London und Stockholm gibt, ist vielen noch unbekannt. Die irische Fluggesellschaft Rynair, bietet jetzt Billigflüge vom Flughafen Rijeka nach London und Stockholm an.

Da der Flughafen Rijeka alle Sicherheits- und Verkehrsbedingungen der irischen Fluggesellschaft erfüllt, hat Rynair eine fünfjährige Zusammenarbeit mit dem Flughafen in Rijeka vereinbart. Ungefähr sechs Millionen Menschen besuchen täglich die Internetpräsenz von Ryanair, auf der ab sofort auch Werbung für den Flughafen in Rijeka gemacht wird. Die Kosten der Werbung betragen unglaubliche 250 000 € pro Jahr.

Die Kosten werden von mehreren Organisationen in Kroatien gedeckt. Die Hälfte wird der kroatische Tourismusverband (HTZ) übernehmen, 125 000 € bezahlen die Gespanschaft Primorsko-Goranska, die Stadt Rijeka, der Tourismusverband der Kvarner Bucht und der Tourismusverband der Stadt Rijeka.

Obwohl die Flughäfen Zadar und Pula schon länger mit Rynair zusammenarbeiten, werden die Flüge von Rijeka nach London und Stockholm sicherlich viele zufriedene und begeisterte Fluggäste finden.

Posted in Reiseziele | No Comments »

Meeresorgel in Zadar

Posted by kroatienblog on 7th February 2011

Die Hafenstadt Zadar im Norden Dalmatiens ist neben ihrer Schönheit auch wegen ihrer Meeresorgel einzigartig.

Die Fertigstellung der Meeresorgel nahm etwa ein halbes Jahr in Anspruch und wurde im April 2005 beendet. Sie ist das Werk des Architekten Nikola Bašić. Unter den fast unscheinbaren Steinplatten der Uferpromenade verbirgt sich das Wahrzeichen der Stadt, eine stufenförmige 70 Meter lange Orgel. In Zusammenarbeit mit Musikern und Orgelbauern wurde diese aus 35 Polyethylen-Röhren errichtet.

Der Klang der Meeresorgel entsteht durch die Kraft des Meeres bzw. der Wellen. Das Prinzip ist so grandios wie einfach zu gleich. Das Wasser strömt in die unterschiedlich großen Röhre und erzeugt Töne, welche sowohl oberhalb zur Uferpromende als auch seitlich zum Wasser entströmen.
Die Orgel spielt, egal ob Tag oder Nacht und muss beim Besichtigen von Zadar, unbedingt mit eigenen Augen und Ohren bestaunt warden.

Die Kombination aus Meereskraft und menschlicher Baukunst zieht Einheimische und Touristen an die Promenade Zadars, um der Musik welche die Natur spielt zu lauschen.

Posted in Dalmatien | No Comments »

Der Heilige Blasius

Posted by kroatienblog on 3rd February 2011

Der christlichen Tradition nach war der heilige Blasius (in Kroatien sv. Blaž oder sv. Vlaho genannt) ein Arzt und ein großer Freund der Obdachlosen und Kranken. Leider kann nichts Konkretes über sein Leben gesagt werden, denn wie bei vielen historischen Persönlichkeiten, ist Vieles unbekannt geblieben. Der Name Blasius wird von dem Lateinischen Namen Vlasios abgeleitet.

Wie in vielen Städten, wird auch in Dubrovnik am heutigen Tag, dem 3. Februar, der Tag des heiligen Blasius gefeiert. Er gilt als Schutzpatron dieser Stadt und daher finden heute viele Messen und Feste statt.
Der heilige Blasius wird untrennbar mit dem Halssegen der katholischen Messe verbunden. Einer Legende nach, soll er auf dem Weg ins Gefängnis, einen Jungen vor dem Ersticken gerettet haben.
Ganz Dubrovnik ist heute auf den Beinen. Ihr Schutzpatron, der heilige Blasius wird heute gefeiert und alle sind herzlich eingeladen, mit den Bürgern bis in die Nacht zu feiern.

Posted in Kunst & Kultur | No Comments »