Kroatien Blog| Urlaub Reisen Ferienwohnungen

Kroatien – Ferienwohnungen – Kultur – Musik – Politik – Urlaub – Veranstaltungen – Wirtschaft und mehr

Archive for the 'Wirtschaft' Category

Themen über die kroatische Wirtschaft, Wirtschaftspolitik und vieles mehr

Der glücklichste Kroate diese Ostern!

Posted by kroatienblog on 24th April 2011

Ein kroatischer Staatsbürger aus Slawonien wird sich immer an diesjähriges Osterfest erinnern. Er hat nämlich heute sogar über 26 Millionen Kuna im Lotto gewonnen. Er zahlte am Samstag ein Schein, im Wert von 30 Kuna ein und ahnte überhaupt nicht, dass genau er heute der Glückliche sein wird.

Die bis jetzt noch immer unbekannte Person aus Vinkovci kreuzte die Zahlen 2,14,16,18,20,29 und 36 mit der Zusatzzahl 1 an wobei genau das die nötigen Zahlen waren, um einen mehr als glücklichen Ostertag zu feiern.

Hätte er nicht den „Super sedmica“ (Super Siebener) angekreuzt wäre er heute ein um 24 Millionen Kuna ärmerer Millionär, denn so hätte er nur 2 Millionen Kuna gewonnen. Wir hoffen, er genießt sein Gewinn und macht das Beste daraus.

Posted in Finanzen | No Comments »

Pager Käse: Der beste Käse der Welt

Posted by kroatienblog on 5th January 2011

Der Pager Käse (Käse von der Insel Pag) wurde in Birmingham zum besten Käse der Welt ernannt. Die Familie Gligora die den Käse schon 15 Jahre lang macht, gewann eben 3 goldene Medaillen in einem Wettbewerb, somit wurde der Käse zum besten Käse der Welt ernannt. Schon lange ist der erstklassige Käse als eine der besten Käsesorten der Welt bekannt, und schon mehrmals wurde er auf der Weltkäsemesse in Castegnato (Italien) ausgezeichnet.

Im Jahr 2009 wurde sogar eine Käsefabrik in Kolan (auf der Insel Pag) eröffnet. Der beste Käse der Welt wurde im Februar gemacht und nicht lange danach kam die Auszeichnung. Der Direktor der Firma, Šime Gigora, ist sehr stolz wegen der Auszeichnung und meint, so eine Auszeichnung wäre ein wahrer Erfolg für so ein kleines Land.

Als die Fabrikleiterin Suzana Starčević gefragt wurde, was das Geheimnis dieses Käses sei, sagte sie, es gäbe keine Geheimnisse, das einzige Geheimnis seien der heimische Nord-westliche Wind Bora, das Meeressalz, die Schafe und der Mensch. Obwohl Kroatien zu Beginn des Jahres von der Weltwirtschaftskriese betroffen war, war von Rezession in der Firma von Gigora keine Rede. Sie haben immer mehr Arbeitskräfte gesucht und modernisierten ihr Unternehmen.

Ganz Kroatien ist sehr stolz auf den Erfolg dieses Unternehmens und hofft, es wird sich, wie geplant, auf andere Märkte in der Welt ausbreiten können.

Posted in Essen & Trinken, Land & Leute, Landwirtschaft, Touristik | No Comments »

Das Jahr 2010 in Kroatien

Posted by kroatienblog on 31st December 2010

Das Jahr 2010 ist für Kroatien ein wichtiges und interessantes Jahr gewesen. Die Kroaten sind dem EU Beitritt immer näher und die touristische Saison war ausgezeichnet, obwohl auch Kroatien von der Wirtschaftskrise betroffen ist. Kroatien begann das Jahr mit großen Antikorruptionsmaßnahmen wobei sogar mache Staatsmänner wegen Korruption verdächtigt wurden. Die Polizei bekam Verstärkung durch Vitomir Bijelić und Božo Barbarić die jetzt das kroatische FBI leiten. Sogar Ivo Sanader, der ehemalige Staatschef wurde verhaftet, viele bekannte Manager mussten ihre Kontostände erklären und rechtfertigen. Wegen der Wirtschaftskriese verloren viele Menschen ihre Arbeit, wobei die Zahl der Arbeitslosen jeden Tag steigt.
Doch dieses Jahr brachte auch Schönes. Blanka Vlašić, unsere beste Leichtathletikerin, wurde zur besten Sportlerin der Welt ernannt. Wie schon erwähnt war dieses Jahr außerordentlich erfolgreich für den Tourismus in Kroatien.
Das Jahr 2010 ist auch durch die Wahlen in Kroatien gekennzeichnet. Nachdem Stjepan Mesić 10 Jahre lang der Präsident Kroatiens war, wurde Ivo Josipović im Jahr 2010 zu seinem Nachfolger gewählt. Der anerkannte Universitätsprofessor wurde am 18. Februar 2010 gewählt und seit dann erledigt er seine Pflichten strebsam und korrekt.

Posted in Europäische Union, Kroatien Wahlen, Land & Leute, Politik, Touristik, Wirtschaft | No Comments »

Wirtschaftskrise in Kroatien

Posted by kroatienblog on 20th December 2010

Die Rezession ist ein weltweit bekanntes Problem, dass jetzt am Jahresende noch immer nicht zu Kroatiens Vergangenheit gehört. Die Erholung der Wirtschaft wird sehr pessimistisch angesehen. 60 % der kroatischen Manager meint, dass der Höhepunkt der Wirtschaftskrise erst Ende 2010 bzw. 2011 erreicht wird.
Kroatien ist ein Land, das schon mehrere Jahre mit finanziellen Problemen lebt und eine Rezession kam nur als finaler Schlag. Jeden Tag schließen klein- und mittlegroße Betriebe ihre Tür und immer mehr Menschen verlieren ihre Arbeit.
Die mächtigsten Untergänge der Unternehmen in Kroatien waren der Untergang des kroatischen Magnats „Pevec“ Anfang dieses Jahres, und der beinahe Untergang eines der größten Schiffwerke Kroatiens „3 Maj“ in Rijeka. Pevec hatte einfach zu große Schulden und sogar mehrere Strafverfahren im Gang und ging eines Tages einfach unter. Doch die Familie Pevec war nicht die einzige die unterging, mir ihnen gingen viele andere unter, die in diesen Kaufladen Ketten gearbeitet haben. Die Wirtschaftler hoffen die Wirtschaftskrise in Kroatien könnte hauptsächlich mit Kostenreduzierungen und Bemühungen die Illiquidität verringert werden.

Posted in Finanzen, Politik, Wirtschaft | No Comments »

Der Ex-Premierminister Kroatiens auf der Flucht

Posted by kroatienblog on 9th December 2010

Der ehemalige Regierungschef Kroatiens Ivo Sanader flüchtete heute nach London, wie später kroatische Journalisten erfuhren. Heute Nachmittag wurde die Immunität des Ex-Premiers aufgehoben. Die Jagd auf Sanader hat auch offiziell begonnen. Die Öffentlichkeit wartete jetzt auf seine Festnahme, doch der Ex-Regierungschef verließ das Land bevor das geschehen konnte. Sanader soll in vielfachen Korruptionsaffären verwickelt sein, wobei vor einem Jahr sein Rücktritt ganz Kroatien verblüfft hat. Angeblich hatte er auch in einer Affäre in der Kärntner Alpe Adria-Bank mitgespielt.

Niemand wusste wo Sanader war bis er einem Journalisten eine SMS zuschickte in der er schrieb, er wäre in London und er würde bald zurückkommen. Es sagte er sei nicht auf der Flucht, sondern er hätte etwas zu erledigen. Sein Rechtsanwalt meint er würde in 3 Tagen zurückkehren.

Alle Geschehnisse sind mehr als merkwürdig wobei hoffentlich solch ein Ereignis nicht auf Kroatien allgemein wirken wird. Sanader war Regierungschef von 2003 bis zu 2009.

Posted in Politik, Wirtschaft | No Comments »

EU-Beitritt Kroatiens

Posted by kroatienblog on 1st December 2010

Schon im Februar 2003 reichte Kroatien seinen Beitrittsantrag ein und jetzt steht es kurz davor, ein neues EU Mittglied zu werden. Die letzten Länder die beigetreten sind Rumänien und Bulgarien und zwar noch in 2007. Kroatien hat alle politischen Vorbedingungen erfüllt. Fortschritte wurden in den meisten Bereichen gemacht, insbesondere in Bezug auf die Achtung der Rechtsstaatlichkeit. Doch die Bereiche Justiz, Verwaltung und Kampf gegen Korruption werden noch reformiert werden müssen. Kroatien wird im wirtschaftlichen Sinne, schon als funktionierende Marktwirtschaft betrachtet wobei die Kommission die Bemühungen des Landes anerkannt hat.
Finanzielle Unterstützung wird Kroatien unter dem neuen Instrument für Heranführungshilfe (IPA) gewährt. Also wird Kroatien mit dem Beitritt in höhe von 200 Millionen profitieren.
Die Kroaten selbst sind nicht der Meinung Kroatien wäre für den Beitritt bereit. Vor allem die Jugendlichen sind dagegen, denn sie fürchten, damit könnte Kroatien ihre kulturelle Identität verlieren. Die meisten glauben, Kroatien wäre vielleicht noch nicht bereit und die Vorbereitungen wären ein wenig von der Kommission beschleunigt. Was am Ende der Fall sein wird, bleibt eben zu erwarten.

Posted in Ausland, Europäische Union, Wirtschaft | No Comments »

Kroatien schafft die Krisensteuer ab

Posted by kroatienblog on 29th November 2010

Am 1. August 2009 wurden die Kroaten mit einer neuen Krisensteuer belastet. Nach diesem Tag musste sogar 1.254.500 Arbeiter und Rentner, wessen Renten und Löhne über 3000 Kunas waren, die Krisensteuer (in Kroatien „Harač“ genannt) zahlen. Seit Juli dieses Jahres wurde die Krisensteuer für diejenigen mit Gehältern zwischen 3000 und 6000 Kunas abgeschafft und ab Dezember wird die Krisensteuer auch für den Rest des Arbeitervolkes abgeschafft.
Das bedeutet, dass Menschen mit Gehältern über 6000 Kunas, zusätzliche 380 Kunas bekommen werden. Die Kroaten waren sehr unzufrieden mit den Entschlüssen der jetzigen Regierung, die von der Ministerpräsidentin Jadranka Kosor geführt wird. Menschen haben ein negatives Gefühl gegenüber der Regierung entwickelt, obwohl die Krisensteuer bis Ende Oktober mehr als 2,8 Milliarden Kunas einsparte.
Ob das bedeutet, dass sich Kroatien bald mit der Rezession verabschieden kann, werden wir noch sehen. Die Meisten meinen Kroatien wäre noch lange nicht wie früher, aber auf jeden Fall geht das Land in der richtigen Richtung.

Posted in Ausland, Finanzen, Politik, Wirtschaft | No Comments »

In Split wurde das teuerste Schiff Kroatiens vom Stapel gelassen

Posted by kroatienblog on 26th November 2010

In einer Werft in Split (Firma Brodosplit) wurde ein Schiff vom Stapel gelassen, der für die französische Firma ‘SNC Navale STEF – TFE’ gebaut wurde. Das Schiff wurde als Frachtschiff vorgesehen, und es ist vor allem für den Transport von Autos, Menschen und gefährliche Wahren geeignet. Da der Bau des Schiffes mehr als ein Milliarde Kunas beträgt, ist es damit das teuerste Schiff je, dass in einer kroatischen Werft gebaut wude.
Dieses „ro-pax“ mit der Länge von 180 m, Breite von 30,5 m und einer Gesamthöhe von 36, 8 m hat eine Tragfähigkeit von 11.300 Tonnen. In den Garagenraum können 200 PKW-a und 230 LKW-s untergebracht werden. Das Schiff wird von 4 Kraftmaschinen mit einer Stärke von 38.400 kw betrieben.
Der Eigentümer der französischen Firma ‘SNC Naval’ Robert de Lambilly hat in seiner ersten Aussage für die Presse gesagt, er wäre sehr zufrieden mit der erledigten Arbeit. Neben der Werft in Split hätte eine französische diese Arbeit bekommen können, doch Brodosplit bot den besten Vertrag.

Posted in Dalmatien, Finanzen, Split, Wirtschaft | No Comments »

Entwicklung des Telekom Sektors gefährdet

Posted by admin on 8th August 2009

Unter den kroatischen Telekommunikationsanbietern haben drei von Ihnen die neue gesetzliche Regelung über die Zusatzbesteuerung von Telekommunikationsdienstleistungen als Verfassungswidrig eingestuft. Durch den Eingriff des Gesetzgebers, fürchten diese negative Auswirkungen auf Investitionen und die Zukunftsaussichten in diesem Sektor.Wie sich diese Maßnahme auf das Preisgefüge auswirken wird ist noch völlig unklar. Derzeit beraten die Unternehmen welche Maßnahmen sie ergreifen können um gegen eventuell zukommende negative Folgen gegensteuern zu können.

Der Telekommunikationssektor bleibt spannend. Sollten auch diese Dienstleistungen steigen, werden die kroatischen Bürger auch diese Kröte schlucken müssen. Der eine oder andere hatte bereits in der Vergangenheit schwierigkeiten seine Rechnungen zu begleichen und jede zusätzliche Kuna tut einem Durchschnittshaushalt weh.

Posted in Wirtschaft | No Comments »

Kroaten pessimistisch

Posted by admin on 5th August 2009

Nach einer Umfrage der österreichischen Agentur MindTake beurteilen die Kroaten ihre finanzielle Zukunft eher pessimistisch. Demzufolge sind ca. 51% der Kroaten der Meinung, dass sich die Krise noch nicht vollends bemerkbar gemacht hat und die Auswirkungen noch deutlich zu spüren sein werden. Ca. 34% sind der Meinung, dass die Krise noch ein Jahr zu spüren sein wird und sich die Situation anschließend bessern wird.

In den letzten 6 Monaten haben 26% der Kroaten ihre Ausgaben reduziert und kaufen demnach nur noch das Notwendigste ein und 29% sind der Meinung die Krise bereits durch niedrigere Einkommen deutlich spüren, 26% haben mittlere Einbußen und 31% leichte Einbußen. 14% hingegen haben angegeben, keine Einkommenseinbußen zu spüren.

Posted in Finanzen | No Comments »